Mittwoch, 11.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Neugestaltung Karlsplatz-Passage Bereich Opernpassage bis Ausgang Resselpark | Übersicht

Neugestaltung Karlsplatz-Passage Bereich Opernpassage bis Ausgang Resselpark

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadt Wien MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung; Wiener Linien GmbH & Co KG
Aufgabentyp: Kunst und Kultur, Stadtraum und Städtebau, Verkehr, Versorgung und Entsorgung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 34.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 20.06.2008
Entscheidungstermin: 03.07.2008
Aufgabenstellung: Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung eines Gestaltungskonzeptes für die unterirdische Fußgängerpassage zwischen Ringstraße und Karlsplatz, Bereich Opernpassage bis Ausgang Resselpark, mit den Abgängen zu den Stationen der U-Bahnlinien U1, U2, U4.
Absichtserklärung: Der Auslober wird, nach Abschluss des Wettbewerbes und unter Berücksichtigung der Empfehlung des Preisgerichtes, über eine Beauftragung der nachfolgend genannten Leistungen mit dem/der GewinnerIn gemäß § 105 Abs 4 iVm § 30 Abs.2 Z6 BverG 2006 in Verhandlung treten. Für die Erstellung der Entwurfs- und Ausführungspläne wird die Zusammenarbeit mit Konsulentenbüros erforderlich sein, welche die notwendigen Planungsgrundlagen (Bestandspläne, Konstruktionspläne, Installationspläne) beistellen werden. Diese werden von den Wiener Linien direkt beauftragt.
Auftraggeber für die nachfolgenden Leistungen ist die WIENER LINIEN GmbH & Co KG. Nimmt der Auslober von einer Weiterbearbeitung des Projektes nach Abschluss des Wettbewerbes aus schwerwiegenden sachlichen Gründen Abstand, so sind alle Ansprüche der GewinnerInnen durch das Preisgeld abgedeckt. Es ist beabsichtigt, im Auftragsfall die gegenständlichen Leistungen auf Basis eines im nachfolgenden Verhandlungsverfahren zu verhandelnden Honorarangebotes zu vergüten.
Kommentar der Kammer: Die Kammer W/N/B nominierte als PreisrichterInnen folgende Personen:
HauptpreisricherIn: Arch. DI Dr. Karl Langer, Arch. Mag.arch. Silja Tillner
ErsatzpreisrichterIn: Arch. Mag.arch. Snezana Veselinovic, Arch. DI Leopold Dungl
Kontaktstelle: Arch. DI Franz Kuzmich
Arch. DI Gerhard Kleindienst
Klagbaumgasse 9
A-1040 Wien
T +43.1.581 35 65
F +43.1.581 35 68
E franzkuzmich@csi.com
Verfahrensorganisator: Arch. DI Franz Kuzmich; Arch. DI Gerhard Kleindienst
Preisgericht: Michael Dressel, Sucht- und Drogenkoordination Wien; DDr. Christoph Thun-Hohenstein, departure; Arch. Univ.-Prof. DI Rüdiger Lainer; Arch. Mag.arch. Hermann Czech; Arch. DI Dr. Karl Langer; Arch. Mag.arch. Silja Tillner; Stadtrat für Stadtentwicklung u. Verkehr StR DI Rudolf Schicker; SR DI Franz Kobermaier, MA 19; SR DI Eva Kail, MD-BD; DI Bernhard Engleder, MA 28; Dir. DI Günter Steinbauer, Wiener Linien; Arch. Univ.-Prof. DI Rüdiger Lainer; KommR Peter Kollin, WKO; Arch. DI Christian Anton Pichler, AK Wien; Arch. DI Werner Winterstein, BV 1; Arch. Mag.arch. Snezana Veselinovic; Arch. DI Leopold Dungl
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
Ritter + Ritter Architekten, Vasko + Partner, Ingenieure, Ziviltech. für Bauwesen und Verfahrenstechnik Ges.m.b.H.

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 174KB)
Stellungnahme + Jurynominierung der Kammer W/N/B vom 10.03.2008 (pdf, 359KB)
Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 03.07.2008 (pdf, 2MB)
Nachtrag zum Protokoll vom 03.07.2008 (pdf, 34KB)
Projektinfo der Wiener Linien (pdf, 2MB)
Links
Stadt Wien MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung
Wiener Linien GmbH & Co KG
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise