Sonntag, 29.03.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Gedenkstätte für den deportierten Nachbarn Wien | Übersicht

Gedenkstätte für den deportierten Nachbarn Wien

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadt Wien MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung
Aufgabentyp: Kunst und Kultur
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Wettbewerbsgebiet (ha): 3
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2002
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn, IngenieurkonsulentIn für Landschaftsplanung und Landschaftspflege, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 22.500,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 06.01.2006
Entscheidungstermin: Ende Jänner 2006
Aufgabenstellung: Die gestellte Aufgabe besteht in der Ausarbeitung eines Vorschlages zu einer Gedenkstätte im zentralen Park des neuen „Stadtteils Aspanggründe“, das mit seinem unmittelbaren und auf dieses abgestimmt gestalteten Umraum als Stätte des Mahnens, Erinnerns und Gedenkens an die von 1939 bis 1941 durch die Nationalsozialisten Ausgegrenzten und Verfolgten und von dieser Stelle aus zu ihrer Vernichtung in den Osten Deportierten errichtet werden soll. Die Gedenkstätte soll ihrem Sinngehalt deutlich, eindrücklich und nachhaltig Ausdruck verleihen. Sie soll ihre Wirkung und Einprägsamkeit aus ihrer Erscheinungsform selbst, ebenso aber auch aus ihrer besonderen, unverwechselbaren städtebaulich-architektonischen Prägung im zentralen Park inmitten der zukünftigen Bebauung des neuen Stadtteils beziehen.
Absichtserklärung: Der Auslober beabsichtigt, den vom Preisgericht als bestqualifiziert beurteilten Entwurf zur Gedenkstätte zu verwirklichen. Der Auslober beabsichtigt weiters, den Verfasser des bestqualifizierten Entwurfes mit jenen Leistungen im Rahmen seiner Befugnis zu beauftragen, die für die Verwirklichung dieser Absicht erforderlich sind. Diese Beauftragung erfolgt in einem vom Wettbewerb unabhängigen Vergabeverfahren gem. BVergG.
Kontaktstelle: Arch. DI Helmut Kunze
Pfarrwiesengasse 18/2/10
A-1190 Wien
T +43.1.320 53 23
F +43.1.320 53 95
E arch.kunze@aon.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Helmut Kunze
Preisgericht: StR DI Rudolf Schicker; Leiter der MA 19 SR DI Josef Matousek; Bezirksvorsteher 3. Bezirk DI Rudolf Zabrana; Arch. Univ.-Prof. Mag arch. Mag.art Irmgard Frank; Arch. Univ.-Prof. DI András Pálffy; Prof. DI Cordula Loidl-Reisch; Franz West; Generalsekretär Israelitischer Kultusgemeinde Wien Dr. Avshalom Hodik; Vorsitzender Volksgruppenpartei der Roma und Sinti Prof. Rudolf Sarközi; Generalsekretärin Nationalfonds d. Republik Österreich f. Opfer d. Nationalsozialismus Mag. Hannah M. Lessing; Projektkurator Kunst im öffentlichen Raum Wien Roland Schöny; Direktor Museum für Moderne Kunst Stiftung Ludwig, Wien Univ.-Prof. Mag. Edelbert Köb; Künstlerische Leitung und Geschäftsführung Galerie im Taxispalais, Innsbruck Dr. Sylvia Eiblmayr
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 3.214,-
Fischer Naumann Partnerschaft Architekten Ingenieure

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibungstext (pdf, 252KB)
Links
Stadt Wien MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung
Impressum | Rechtliche Hinweise