Montag, 13.07.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Siemens City Vienna | Soyka Silber Soyka Architekten, Wien

Soyka Silber Soyka Architekten, Wien

1. Rang, Gewinner, Preisgeld EUR 40.000,-

Kennnummer: 3
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Computermodellansicht, © Soyka Silber Soyka Architekten


Computermodellansicht bei Nacht, © Soyka Silber Soyka Architekten


Computermodellansicht bei Nacht 2, © Soyka Silber Soyka Architekten


Plan, © Soyka Silber Soyka Architekten




Bewertung des Preisgerichts:

Dieses Projekt ist durch die Anordnung der Baukörper entlang zweier Entwicklungsachsen, die von einem zentral und richtig positionierten Landmarkgebäude ausgehen, gekennzeichnet. Die Anordnung der Gemeinschaftseinrichtungen entlang dieser Achsen, eine entlang der Bahn, die andere entlang der Siemensstraße, wird als Kommunikationsförderung positiv bewertet. Das Gebäude 33 wird auf angemessene Art eingebunden. Die, diesem gegenüber um einen See gruppierten U-förmigen Gebäude, können jedoch nicht überzeugen. Der Sondervorschlag für das Siemensforum in zentraler Lage wird nutzungs- und gestaltungsmäßig in Frage gestellt. Es ist kein Zugang zum südlichen Ende des S-Bahnsteiges erkennbar, obwohl er gerade bei diesem Entwurf sinnvoll wäre. Beim bestehenden Zugang von der S-Bahn ist der Blick auf das Landmarkgebäude durch die vorgelagerten Infrastruktureinrichtungen nur eingeschränkt erlebbar. Die vorgeschlagenen Sondernutzungen in der Mall bilden einen bemerkenswerten Beitrag zur Förderung der Kommunikation, lassen aber durch die Fremdnutzungen und deren Überlagerung mit internen Zonen gegenseitige Beeinträchtigungen erwarten. Die partielle Kleinteiligkeit der Baukörper könnte zu Nutzungseinschränkungen führen. Die vorgeschlagenen dreieckigen Wohngebäude wirken zwar in die Landschaft eingebettet, erscheinen aber für die Alltagstauglichkeit problematisch. Das Verkehrskonzept wurde von der Auslobung übernommen.

Jury-Empfehlungen:
Zur weiteren Bearbeitung des Projektes SOYKA SILBER SOYKA gibt die Jury folgende Empfehlungen und Hinweise ab:
• Der Gesamtentwurf ist aufgrund seines hohen Detaillierungsgrades zu sehr baukörperorientiert. Um eine hinreichende Flexibilität des Masterplans zu gewährleisten, ist jedoch ein deutlich höherer Abstraktionsgrad erforderlich. Die bereits erwähnten Kritikpunkte bei der Bebauung und Nutzung sind bei der Überarbeitung entsprechend zu berücksichtigen. Die Mall soll in ihrer Dimensionierung überprüft werden, da sie in ihrer Flächenausdehnung zu großräumig erscheint.
• Die Gebäudefolge entlang der Bahn soll in der Wirkung unterschiedlich ausformuliert werden. Die Verkehrserschließung ist mit dem Bebauungs- und Grünraumkonzept in Einklang zu bringen. Die Anlieferung im Untergeschoss ist unrealistisch und soll überprüft werden.
• Die Nutzflächenvorgabe muss nachgewiesen werden.

Werkliste der Planer:

Soyka Silber Soyka Architekten, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Protokoll der Sitzung des Preigerichts vom 07.+08.04.2005 (pdf, 336KB)
Links
Siemens AG Österreich
Impressum | Rechtliche Hinweise