Freitag, 27.05.2016
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Wohnanlage Oase 22 | Übersicht

Wohnanlage Oase 22

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Wohnfonds Wien; Wien Holding GmbH
Aufgabentyp: Neubau, Stadtraum und Städtebau, Wohnen
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Bauträgerwettbewerb
Rechtsgrundlage: Wiener Landes-Stiftungs- und Fondsgesetz 2003
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 18.09.2008
Entscheidungstermin: 16.10.2008 + 17.10.2008
Aufgabenstellung: Die Wien Holding GmbH bereitet in Kooperation mit dem Wohnfonds Wien für das Areal „OASE22“ in Wien 22, Neu Stadlau mit einem Gesamtvolumen von rd. 360 Wohneinheiten ein einstufiges, nicht anonymes Bauträgerauswahlverfahren vor. Gegenstand des Bauträgerauswahlverfahrens ist „OASE22“ ein Teilgebiet in Neu Stadlau, welches im Norden und Westen durch den „Betriebshof Nord“ und im Süden und Osten von Kleingartenanlagen begrenzt wird. Wettbewerbsgebiet sind grundsätzlich die Bauplätze 1 und 2 sowie das Baulos, wobei die genaue Abgrenzung den Teilungsplänen (siehe „Plangrundlagen“) bzw. dem Plan
„Übersicht über die Bauplätze“ (siehe „Zusatzinformationen“) zu entnehmen ist. Im Rahmen der Aufgabenstellung des öffentlichen Bauträgerauswahlverfahrens ist dabei von den TeilnehmerInnen ein Realisierungskonzept (Architektur-, Ökonomie- und Ökologiekonzept) für einen Bauplatz nach Wahl oder das Baulos zu erstellen. Die Projektierung des Bauplatzes 8 erfolgt durch das als Preisträger aus dem
paneuropäischen Wettbewerb „EUROPAN 9“ hervorgegangene „studio uek – Urbanek Eder Krenn“. Diese werden sich dem Verfahren in organisatorischer und qualitativer Hinsicht stellen und daher auch dem Urteil des Beurteilungsgremiums zur Optimierung der Projektsqualitäten unterwerfen. Ein Ausscheiden aus dem laufenden Verfahren durch die Beurteilung ist jedoch ausgeschlossen.
Kontaktstelle: ZI DI Herbert Liske
Kaiser Franz Josef-Ring 6/4
A-2500 Baden
T +43.2252.455 92
F +43.2252.455 92.4
E zt-buero@liske.at
Verfahrensorganisator: IK DI Herbert Liske
Preisgericht: Arch. DI Maria Auböck; DI Stephan Barasits; Arch. DI Elke Delugan-Meissl; SR DI Eva Kail; OStBR DI Walter Krauss; Ing. Norbert Scheed; Josef Schmidinger; studio uek architektur; SR Dr. Dietmar Teschl; DI Michaela Trojan; DI Wolfgang Vasko; Mag. Karl Wurm; Univ.-Prof. Mag.arch. Elsa Prochazka
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
studio uek architektur, Pesendorfer ZT GmbH, GESIBA - Gemeinnützige Siedlungs- u. Bau AG

zum Beitrag
1. Rang, Gewinner
Moosmann ZT GmbH, Land in Sicht - Büro für Landschaftsplanung, ÖSG - Stadtentwicklungs- und Wohnbaumanagement GmbH

zum Beitrag
1. Rang, Gewinner
g.o.y.a. ZT GmbH, Rajek Barosch Landschaftsarchitektur, ÖSW - Österreichisches Siedlungswerk

zum Beitrag
1. Rang, Gewinner
Koeb & Pollak Architekten, Arch. Mag.arch. Alexander Schmoeger, EGKK Landschaftsarchitektur

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 187KB)
Links
Wohnfonds Wien
Wien Holding
Impressum | Rechtliche Hinweise