Montag, 11.12.2017
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnanlage Judenbergweg Salzburg | x architekten, Linz

x architekten, Linz

1. Rang, Gewinner, Aufwandsentschädigung EUR 5.000,-

Kennnummer: 1
Mitarbeiter: Christian Reicher,
Astrid Hager
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Ansicht Süd


Ansicht


Ansicht Nord West


Grundriss EG



Ansicht Süd (pdf, 161KB)
Ansicht Nord West (pdf, 79KB)
Ansicht (pdf, 135KB)
Grundriss EG (pdf, 120KB)

Bewertung des Preisgerichts:

Das Projekt ist gekennzeichnet durch einen Baukörper mit Satteldach sowie umlaufenden Balkonen, welche den Grünraum auf der Fassade fortsetzen. Sowohl die zufahrt zur Tiefgarage als auch die flußläufige Erschließung erfolgen über den Gersbergweg. Die Teifgarage ist nordseitig des Gebäudes angeordnet. Die Erschließung der Wohnungen erfolgt über zwei neu zu errichtende freistehende Stiegenhäuser und Lifte. Die geforderte Erweiterung ist als Fortführung der bestehenden Gebäudehülle geplant.

Die erforderlichen Nebenräume sind im erdgeschoßigen Zugangsbereich gegenüber dem Hauptkörper situiert und in das Gelände integriert.

Durch die Situierung der Tiefgarage im nördlichen Bereich wird eine ungestörte Grünfläche im Süden ermöglicht.

Die Jury kommt einhellig zum Schluss, dass das vorliegende Projekt eine nicht nur funktionelle sondern auch sehr poetische Iterpretation der gestellten Aufgabe darstellt. Der Baukörper ist konsequent zurückhaltend ausformuliert und verzahnt sich durch expressive umlaufende Balkone mit dem direkt anschließenden Grünraum.

Ebenso überzeugt der ungestört zusammenhängende Grünraum im Süden sowie die Ausformulierung des nördlichen Zugangsbereiches mit den ins Gelände integrierten Nebenräumen und dem Zugang zur Teifgarage. Diese ist baulich intelligent, wirtschaftlich und sehr übersichtlich im nördlichen Hangbereich situiert.

Die einzelnen Grundrisse überzeugen durch die sehr flexible Anpassung an die bestehende Gebäudestruktur. Die differenzierte Gestaltung der umlaufenden Balkone mit Vor- und Rücksprüngen sowie Einbuchtungen ermöglichen verschiedenartige Freizonen mit intimen Charakter. Im Dachgeschoß weiten sich diese Balkone zu großflächigen Terrassen aus, über welche eine sehr gutue Belichtung der anschließenden Wohnräume gewährleistet ist.

Empfehlung der Jury:
Die Erschließung der Tiefgarage hat aus Sicht der Jury aufgrund verkehrstechnischer Bedenken seitens der Stadtplanung über den Judenbergweg zu erfolgen.
Eine entsprechende Umorganisation der Tiefgarage erscheint aus Sicht der Jury ohne Qualitätsverluste machbar.
Die Erschließungsstiegenhäuser sowie die anschließenden Laubengänge bis zu den einzelnen Wohnungstüren müssen in transparenter Form gegen Witterungseinflüsse geschlossen werden.
Die Jury regt an, bei den Dachgeschoßwohnungen den jetzt als Spitzboden dargestellten Raum in die Wohnungen zu integrieren.

Werkliste der Planer:

x architekten, Linz

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 183KB)
Juryprotokoll (pdf, 3MB)
Veranstaltungen
Judenbergweg 9
Links
AREV
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg
Impressum | Rechtliche Hinweise