Dienstag, 26.05.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | LPH Mödling Um - und Zubau | Übersicht

LPH Mödling Um - und Zubau

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: Alaris Grundstücksvermietungs Ges.m.b.H.
Aufgabentyp: Sozial- und Gesundheitswesen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Nutzfläche (m²): 7000
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 25.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 29.09.2008
Entscheidungstermin: 01.12.2008
Aufgabenstellung: Wesentlich für alle Planungsüberlegungen ist, dass das Haus im Vollbetrieb umgebaut werden muss und zu jeder Zeit funktionieren muss (Bauphasen überlegen und gegebenenfalls Provisorien einplanen!).
Der Haupteingang soll belassen werden. Das Haupteingangsgebäude ist nach Abbruch des "Erichtraktes" konstengünstig, aber gestalterisch akzeptabel zu schließen. Erweiterung des Speisesaalbereiches (Speisesaal, Personalspeiseraum und Kapelle) zu einem (rollstuhlgerechten) Veranstaltungsbereich für ca. 200 Personen. Neue Zufahrtslösungen für Bestand und Zubau (gedeckte Rettungszufahrten, Ver- und Entsorgung, Besucher). Ober- und unterirdische Verbindung der bestehenden und neuen Gebäude im Hinblick auf Bewohnerbedürfnisse, Besucherführung und infrastrukturelle Erfordernisse (betriebliche Erfordernisse, Hautechnik-Leitungsführungen). Anordnung der Baukörper unter vorrangiger Berücksichtigung der oben genannten Schwerpunkte, sodass attraktive Innenhof-/Gartenlösungen entstehen und eine städtebauliche Verträglichkeit gegeben ist.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber beabsichtigt, im Anschluss an den gegenständlichen Wettbewerb, den Auftrag über die ausgeschriebenen Leistungen gemäß den einschlägigen Bestimmungen an eine/n GewinnerIn des Wettbewerbes in einem Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung zu vergeben, sobald die dafür erforderlichen Beschlusse der zuständigen Gremien vorliegen.
Der Auftraggeber behält sich vor, dass er im Fall der Abgabe von vollständig ausgearbeiteten und vergleichbaren Angeboten Verhandlungen nur mit dem/der BieterIn des bestgereihten Angebots führt und er mit den übrigen BieterInnen Verhandlungen nur dann führt, wenn die Verhandlungen mit dem/der BieterIn des bestgereihten Angebots nicht erfolgreich abgeschlossen werden.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als Preisrichterinnen folgende Personen:
Hauptpreisrichterin: Arch. mag.arch. Snezana Veselinivic
Ersatzpreisrichterin: Arch. DI Katharina Fröch
Kontaktstelle: NÖ Bauprojektmanagement GmbH
Arch. DI Uwe Diller
Unterwagramer Straße 1
A-3100 St. Pölten
T +43.2742.90860.18
F +43.2742.9005.14980
E post.bpm@noel.gv.at
Verfahrensorganisator: NÖ Bauprojektmanagement GmbH
Preisgericht: Arch. Mag.arch. Snezana Veselinovic; Arch. DI Thomas Jedinger; DI Peter Morwitzer, Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Baudirektion; DI Josef Bichler, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Landeshochbau; Dir. Gerhard Reisner, Landespflegeheim Mödling; Gabriela Hullik, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Landeskrankenanstalten und Landespflegeheime; Arch. DI Katharina Fröch
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 5.000,-
Arch. DI Hannes Toifel, Raumpunkt ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Stellungnahme + Jurynominierung der Kammer W/N/B 28.02.2007 (pdf, 92KB)
Protokoll der Sitzung des Preigerichts vom 01.12.2008 - 2. Stufe (pdf, 475KB)
Links
Land Niederösterreich
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise