Freitag, 30.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Sanierung der Hauptgebäude der Architektur- und Baufakultät der Universität Innsbruck | Übersicht

Sanierung der Hauptgebäude der Architektur- und Baufakultät der Universität Innsbruck

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Auftraggeber: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau
Registrierung: bis 09.01.2009
Abgabetermin: 09.02.2009
Entscheidungstermin: 29.05.2009
Aufgabenstellung: Erlangung von Vorentwurfskonzepten (reduzierte Vorentwurfsunterlage) für die Bauaufgabe der Sanierung der Hauptgebäude der Architektur- und Baufakultät der Technischen Universität Innsbruck.
Das Wettbewerbsverfahren wird zweistufig abgewickelt, wobei in der 1. Wettbewerbsstufe grundsätzliche Lösungsmöglichkeiten der Wettbewerbsaufgabe mit bewusst gering gehaltenem Aufwand für die Wettbewerbs-teilnehmer und in der 2. Wettbewerbsstufe im Rahmen eines Vorentwurfskonzeptes detaillierte Ausarbeitungen und Vorschläge zur gegenständ-lichen Bauaufgabe sowohl in baukünstlerischer als auch in funktionaler und energetischer Hinsicht erwartet werden.
Die verlangten Ausarbeitungen müssen so ausgearbeitet sein, dass in der 1. und 2. Wettbewerbsstufe im jeweils vorgegebenem Detaillierungsgrad die vorgeschlagene Lösung der gestellten Aufgabe eindeutig ablesbar ist.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber beabsichtigt nach Abschluss des gesamten Wettbewerbsverfahrens, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, Verhandlungen gemäß § 30 (2) Z 6 BVergG über eine Generalplanerbeauftragung zu führen. Thema dieser Verhandlungen werden das
Projekt, der Projektumfang, die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams (insbesondere Fachplaner), die geplante Projektabwicklung und das Honorar sein. Thema dieser Verhandlungen werden auch gemäß §30 (2) Z 5 BVergG, projektnotwendige GP-Leistungen betreffend erforderliche technische Sanierung sein.
Kontaktstelle: Arch. Orgler ZT-GmbH
Olympiastraße 17
A-6020 Innsbruck
T 0512/362373
F 0512/362442
E office@archorgler.at
Verfahrensorganisator: Arch. Orgler ZT GmbH
Preisgericht: Arch. Anne Lacaton; Arch. DI Roger Riewe; Univ.-Prof. Brian Cody; OR Mag. DI Bernhard Futter; Univ.-Prof. DI Dr.techn. Arnold Klotz; Univ.-Prof. DI Dr.techn. Arnold Tautschnig; Arch. DI Karl Dürhammer; HR DI Bernhard Falbesoner
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
Arch. Univ.-Prof. DI Christoph Achammer

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobungstext 11.2008 (pdf, 96KB)
Teilnehmer 1. Stufe (pdf, 14KB)
Juryprotokoll 1. Stufe (pdf, 70KB)
Juryprotokoll 2. Stufe (pdf, 73KB)
Links
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Impressum | Rechtliche Hinweise