Montag, 16.07.2018
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Eisring Süd Wien 10 | Martin Kohlbauer ZT GmbH, Wien

Martin Kohlbauer ZT GmbH, Wien

k. A., Aufwandsentschädigung EUR 9.000,-

Kennnummer: 7
Mitarbeiter: Florian Bartelsen, Daria Conte, Meinrad Schiffer
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modell 1, © Martin Kohlbauer ZT GmbH


Modell 2, © Martin Kohlbauer ZT GmbH


Blatt 1, © Martin Kohlbauer ZT GmbH


Blatt 2, © Martin Kohlbauer ZT GmbH


Blatt 3, © Martin Kohlbauer ZT GmbH


Blatt 4, © Martin Kohlbauer ZT GmbH


Blatt 5, © Martin Kohlbauer ZT GmbH



Bewertung des Preisgerichts:

Der Beitrag trennt die Wohnnutzung, die sich im Norden entlang eines auf den Wasserturm ausgerichteten Angers ("Perspektiv-Anger") anordnet, von den sonstigen Nutzungen. Charakteristikum dieses Beitrags ist das Einkaufszentrum, welches unter dem zentralen Erschließungsbereich des Sportzentrums ("triangelförmige Mitte") angelegt ist. Sowohl Sportzentrum als auch EKZ werden von einem dominanten urbanen, teilweise überdachten Vorplatz erschlossen. Der Zugang zu EKZ erfolgt über einen durch das Vordach gebildeten Trichter.
Der Anger als Erschließungsachse für die Wohnungen wird sehr positiv aufgenommen. Negativ werden jedoch die für das Preisgericht nicht nachvollziehbaren und nicht angemessen erscheinenden Punkthäuser im Nordosten des Areals sowie die im Süden des Angers angeordnete Wohnbebauung gesehen, die trotz der sägezahnartigen Loggien nur unzureichende Westorientierung erhält. Darüber hinaus erscheinen die Abstände der N-S-orientierten Baukörper sehr schmal, wenngleich sich der Raum nach Norden hin in einen Park öffnet. Der Erhalt der Sichtbeziehungen und -achsen für die umliegenden Wohnbebauung wird gewürdigt.
Die Kombination von Sport- und Einkaufsnutzung wird als nicht praktikabel gesehen. Die Trennung des zentralen Erschließungs- und Gastronomiekerns von den Hallen, welche für die Belichtung des EKZ notwendig ist, wirkt sich negativ auf die Einsehbarkeit der Hallen von der Gastronomieeinheit aus. Der prinzipielle Aufbau des Sportzentrums entspricht jedoch den Erfordernissen und wird positiv beurteilt. Die Anordnung des EKZ im 1. UG ist für den zukünftigen Nutzer nicht akzeptabel.
Die architektonische Qualität des Entwurfs wird gewürdigt, aus städtebaulicher / funktionaler Sicht werden aber bei allen Hauptnutzungen Schwächen festgestellt.

Werkliste der Planer:

Martin Kohlbauer ZT GmbH, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Texte
Auszug aus dem Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 11.12.2008
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Stellungnahme + Jurynominierung der Kammer W/N/B vom 11.08.2008 (pdf, 135KB)
Links
Stadt Wien MA 21 - Stadtteilplanung und Flächennutzung
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise