Freitag, 30.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Wohnen am Sonnenhang, Höttinger Au, Innsbruck | Übersicht

Wohnen am Sonnenhang, Höttinger Au, Innsbruck

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, zweistufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Wettbewerbsordnung Architektur WOA 2000
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn
Abgabetermin: 26.06.2009
Entscheidungstermin: 17.11.2009
Aufgabenstellung: Erste Stufe:
Erlangung von städtebaulichen Vorentwürfen für die städtebauliche Strukturplanung zur Errichtung einer Wohnbebauung in Innsbruck/ Höttinger Au- Sonnenhang. Ziel: Vorauswahl von geeigneten
Projekten für die weitere Bearbeitung in der zweiten Stufe.

Zweite Stufe:
Tiefere Bearbeitung auf Basis des jeweils eingereichten städtebaulichen Vorentwurfes zur Erlangung von baukünstlerischen Hochbau-Vorentwürfen. Ziel: Bestimmung des städtebaulichen Leitprojekts.
Absichtserklärung: Der Auslober beabsichtigt, den Sieger der zweiten Stufe mit der Erarbeitung der Grundlagen für den zu erstellenden Bebauungsplan zu beauftragen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf
Auftragserteilung. Ebenso stellt der Auslober in Aussicht, den Sieger der 2.Stufe nach Rechtskraft des Bebauungsplanes zumindest für ein erstes Baulos im Umfang von mindestens einem Drittel des Bauvolumens mit weiteren Planungsleistungen in Anlehnung an die Leistungsphasen der HOA 2002 (Honorarordnung für Architekten) unter noch zu verhandelnden Bedingungen zu beauftragen. Der Auslober behält sich ausdrücklich vor, andere Preisträger bzw. Wettbewerbsteilnehmer mit Planungsleistungen nach o.a.
Bedingungen für andere bzw. weitere Baulose auf Basis des ausgewählten städtebaulichen Leitprojekts zu beauftragen.
Der Preisträger des städtebaulichen Leitprojektes erhält die Aufgabe, den Städtebau zu koordinieren und stellt sein beauftragtes und honoriertes städtebauliches Leitprojekt als Basis für die
Weiterbearbeitung uneingeschränkt und unentgeltlich den anderen beauftragten Architekten zur Verfügung. Allfällige Änderungen des Projekts im Sinne der Juryempfehlungen sind dabei in der Leistungsphase Vorentwurf zu berücksichtigen, und werden nicht gesondert vergütet. Das Preisgeld und die Aufwandsentschädigung werden bei einer Beauftragung nicht in Abzug gebracht.
Kontaktstelle: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH
Burgenlandstraße 41
A-6020 Innsbruck
T 0512.348178.25
E innsbruck@zima.at
Verfahrensorganisator: ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH
Preisgericht: Arch. Univ.-Prof. DI Rüdiger Lainer; DI Wolfgang Ritsch; Dipl.-Arch. Erika Schmeissner-Schmid; Ing. Mag. (FH) Alexander Wolf; DI Martin Franzmair
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 10.000,-
DIN A4 Architektur ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 158KB)
Teilnehmer 1. Stufe (doc, 78KB)
Juryprotokoll 1. Stufe, 10.07.2009 (pdf, 127KB)
Juryprotokoll 2. Stufe, 10.09.2009 (pdf, 4MB)
Juryprotokoll 3. Runde, 17.11.2009 (pdf, 59KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise