Samstag, 24.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Neubau Therme Wien-Oberlaa | Übersicht

Neubau Therme Wien-Oberlaa

Verfahrensprädikat: Mit Warnung der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH & CO KG
Aufgabentyp: Erholung und Tourismus, Neubau, Sport und Spiel
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Auftragswert (€): EUR 100.000.000,-
Wettbewerbsgebiet (ha): 20
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 67.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 18.04.2006
Entscheidungstermin: 20.7.2006
Aufgabenstellung: Von den Teilnehmern des Wettbewerbs werden städtebaulich, baukünstlerisch und wirtschaftlich sinnfällige Gestaltungskonzepte für den Neubau der Therme Wien-Oberlaa erwartet. Das Gesamtprojekt umfasst den Neubau einer Thermenanlage mit zugehörigen Shops und Gastroeinrichtungen, Fitness- und Kinderbereich, der zugehörigen Verwaltung, weiters den Neubau eines Integrierten Gesundheitszentrums sowie die Adaptierung des bestehenden Wellnessparks und die Neuorganisation der bestehenden Verkehrswege.
Bei der Planung ist zu berücksichtigen, dass im Zuge der Neumaßnahmen der laufendem Betrieb des bestehenden Thermalbades zu gewährleisten ist.
Absichtserklärung: Der Auslober beabsichtigt, mit dem/den Gewinnern des 1. Preises in ein Verhandlungsverfahren
über die Vergabe von Architektenleistungen einzutreten.
Der Auslober behält sich vor, in Kenntnis der Wettbewerbsarbeit dem Wettbewerbsteilnehmer die Möglichkeit einzuräumen, eine vom Gewinner zu bestimmende Projektgemeinschaft zur begründeten Leistungssteigerung einzugehen.
Kommentar der Kammer: Die Stadt Wien bekennt sich in der Pressekonferenz vom 18.4.2006 zur gemeinsamen Trägerschaft des Projektes (mit der VAMED).
Den einstimmigen Gemeinderatsbeschlüssen betreffend Bau- und Vergabekultur in Wien vom 25.11.2003 und vom 28. Juni 2005 bzw. dem unter Mitwirkung der Kammer entstandenen „Grundlagen...der Stadt Wien“ entsprechend sind ausgegliederte Unternehmen der Stadt Wien dazu angehalten, faire Vergabeverfahren abzuwickeln bzw. Wettbewerbe in Kooperation mit der Kammer durchzuführen.
Der Wien Oberlaa Projektentwicklungs GmbH & Co KG als Tochter der Wien Holding, welche mit dem Masterplan für das wettbewerbsrelevante Gebiet dem Auslober die Grundlage für das gegenständliche Verfahren liefert, kommt nach Auffassung der Kammer jedenfalls eine indirekte Verpflichtung zu, sich an diese, eine qualitätvolle städtebauliche Entwicklung sichernde Grundsatzvereinbarung zu halten.
Der Masterplan wurde dem Fachbeirat der Stadt Wien nach Aussage der MA 19 bisher nicht vorgelegt.
Die MA 19 hat rechtzeitig versucht im Sinne der Grundlagen auf die Wien Holding und die Auslober Einfluss auf die Wettbewerbsgestaltung zu nehmen.
Kontaktstelle: wettbewerbsorganisation zentner + hellmayr

ZENTNER architektur
Arch. DI Lisa Zentner
Zieglergasse 1/29
A-1070 Wien
T +43.676 938 30 38
F +43.1.526 94 86

raum.kunst . wien
Dr. Nikolaus Hellmayr
Kleine Neugasse 8/1
A-1040 Wien
T +43.676.566 90 80
E nikhe@chello.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Lisa Zentner; Dr. Nikolaus Hellmayr
Preisgericht: Arch. Prof. Julia B. Bolles-Wilson; Arch. DI Anna Popelka; Arch. DI Peter Preiss; SR DI Josef Matousek, MA 19; Bezirksvorsteherin Wien 10 Hermine Mospointner; Walter Troger; DI Brigitte Jilka, MBA; SR DI Herbert Binder, MA 21B
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 25.000,-
4a Architekten GmbH, Arch. DI Werner Wiedermann

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobungstext (pdf, 309KB)
Links
VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH & CO KG
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise