Dienstag, 21.01.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neubau Zentralschule Amstetten | Übersicht

Neubau Zentralschule Amstetten

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: Amstettner Schulinfrastrukturentwicklungs GmbH & CoKG
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 66.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 18.09.2009
Entscheidungstermin: 19. + 20.10.2009
Aufgabenstellung: Es wird beabsichtigt, zwei der bisherigen HS-Standorte auf einem der bestehenden Standorte zusammen zu führen. Das bedeutet, dass die beiden bestehenden HS in einem neuen 16-klassigen Hauptschulgebäude vereint werden sollen.
Weiters ist ergänzend zum bestehenden Turnsaal die Errichtung eines weiteren Einfach-Normturnsaales erforderlich.
Zusätzlich sollen auf dem künftig gemeinsamen HS-Standort auch das neue Gebäude der
Musikschule (MS) sowie die neuen Räumlichkeiten für den Musikverein (MV) errichtet werden.
Es wird eine innovative Lösung der Bauaufgabe erwartet, wobei die Ablesbarkeit der einzelnen Funktionsbereiche in einer zeitgemäßen Architektursprache zutage treten soll. Ebenso wird eine sehr hohe räumliche Qualität erwartet, die die Schulräume zum "2. Lehrer" werden lässt.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber beabsichtigt, im Anschluss an den gegenständlichen Wettbewerb, den Auftrag über die ausgeschriebenen Leistungen gemäß den einschlägigien Bestimmungen an einen Gewinner des Wettbewerbs in einem Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung zu vergeben, sobald die dafür erforderlichen Beschlüsse der zuständigen Gremien vorliegen.
Der Auftraggeber behält sich vor, dass er im Fall der Abgabe von vollständig ausgearbeiteten und vergleichbaren Angeboten Verhandlungen nur mit dem Bieter des bestgereihten Angebots führt und er mit den übrigen Bietern Verhandlungen nur dann führt, wenn die Verhandlungen mit dem Bieter des bestgereihten Angebots nicht erfolgreich abgeschlossen werden.
Kontaktstelle: Arch. DI Richard Zeitlhuber
Blauensteinerstraße 14
A-3130 Herzogenburg
T +43.2782.810 26
F +43.2787.810 26.40
E office@zeitlhuber.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Richard Zeitlhuber
Preisgericht: em. Univ.-Prof. Arch. DI Hans Puchhammer; Arch. DI Peter Riepl; Arch. DI Romana Ring-Szczurowsky; Arch. DI Helmut Stefan Haiden; Ing. Leopold Berger, HS-Gemeinde; Bürgermeister Amstetten Bgm. Herbert Katzengruber; HS-Direktor Gottfried Schulze; Baudirektor DI Manfred Heigl
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 20.000,-
Atelier Thomas Pucher ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 62KB)
TeilnehmerInneliste (pdf, 135KB)
Veranstaltungen
Ausstellung: Neubau Zentralschule Amstetten
Impressum | Rechtliche Hinweise