Dienstag, 16.09.2014
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Seitenhafenbrücke | Übersicht

Seitenhafenbrücke

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadt Wien MA 29 Brückenbau und Grundbau
Aufgabentyp: Neubau, Stadtraum und Städtebau
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Nutzfläche (m²): 1950
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Mindesteignung: ArchitektIn, IngenieurkonsulentIn für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, IngenieurkonsulentIn für Bauwesen/Bauingenieurwesen, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 10.11.2006
Aufgabenstellung: Dem Qualitätsangebot ist ein Lösungsvorschlag für die Donaukanalquerung beizulegen und die neue Seitenhafenbrücke anhand eines Planes mit unterschiedlichen Darstellungen zu erläutern.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als Kommissionsmitglieder folgende Personen:
Kommissionsmitglied: ZI DI Josef Robl, Arch. Dietmar Feichtinger
Ersatzmitglied: DI Eva Kölbl, Dipl.-Arch. Dr. sc. tech. Walter Zschokke
Kontaktstelle: MA29 Brückenbau und Grundbau
Wilhelminenstraße 93
A-1160 Wien
Verfahrensorganisator: Stadt Wien MA 29 Brückenbau und Grundbau
Verhandlungsgremium: DI Josef Robl; Arch. DI Dietmar Feichtinger; DI Eduard Winter, MA 29; SR DI Josef Matousek, MA 19; Hans Melzer, MA 29; DI Eva Kölbl; Dipl.-Arch. ETH Dr. sc.tech. Walter Zschokke
Auftragsverhandlung: Ja. Zuschlag auf den/die BestbieterIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Bestbieter
Arch. DI Johannes Zeininger, Architektengruppe U-Bahn ZT-GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Downloads
Links
Impressum | Rechtliche Hinweise