Samstag, 28.11.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebeauung Graz, Waagner-Biro-Straße | Übersicht

Wohnbebeauung Graz, Waagner-Biro-Straße

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993 (WFG 93)
Wettbewerbsordnung: Nein
Preisgeldsumme: EUR 94.400,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 16.09.2010
Entscheidungstermin: 01.03.2011
Aufgabenstellung: Die ENW möchte gemeinsam mit der ÖWG die Liegenschaft Waagner-Biro-Straße entwickeln und hier primär eine Wohnbebauung mit Zusatznutzungen realisieren. Aufgrund der erzielbaren Wohneinheiten wird zur Findung eines möglichst innovativen Entwurfskonzeptes ein österreichweit offenes anonymes 2-stufiges Gutacherverfahren durchgeführt.

Das Areal umfasst die Grundstücke:
1125/1: 33.551m²
1125/2: 14.250m²
1125/8: 1.141m²
Gesamt: 48.942m²
Absichtserklärung: Seitens des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung werden Gutachterverfahren mit dem Ziel durchgeführt, im Rahmen der Wohnbauförderung qualitativ hochstehende und wirtschaftliche Projekte zur Verwirklichung zu bringen. Daraus ergibt sich, dass die Verfasser der prämierten Projekte weitestmöglich in die Realisierung eingebunden werden sollen.
Der Sieger des Gutachterverfahrens wird zumindest mit der Einreichplanung, der baukünstlerischen Oberleitung und 50% der technischen Oberleitung des Bauvorhabens für den ersten Bauabschnitt (gesamt 4 BA) zu noch zu vereinbarenden Bedingungen betraut. Eine weiterführende Beauftragung des Siegers ist im Sinne der Qualitätssicherung möglich.
Das Projekt des Erstgereihten ist das städtebauliche Leitprojekt. Das Gestaltungskonzept wird der Stadtgemeinde Graz als Grundlage für den zu erstellenden Bebauungsplan empfohlen.
Für weitere Bauabschnitte können auch andere Preisträger (d.h. 2. und 3. Preis) herangezogen werden.
Kontaktstelle: Dipl.-Ing. Daniel KAMPUS
Neue-Welt-Gasse 4/2
8010 Graz
E office@kampus.at
F 0316/818085-9
Preisgericht: Arch. DI Peter Lorenz; Prof. Arch. DI Hubert Rieß; Stadt Graz - Baudirektion DI Mag. Bertram Werle; Prof. Mag.arch. Heinz Schöttli, Stadt Graz, Stadtplanungsamt; DI Johann Tatzl, Land Steiermark, A 15; Ing. Walter Dirnböck, Land Steiermark, Büro LR Seitinger; DI Michael Redik, Land Steiermark, FA 13B; Ing. Edmund Klamminger, ENW; Bmst. Ing. Johann Frank, ÖWGes
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 24.500,-
HoG architektur ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 2MB)
Juryprotokoll Stufen 1, 2, 3 (pdf, 7MB)
Links
GAT Das steirische Internetportal für Architektur und Lebensraum
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für die Steiermark und Kärnten
Impressum | Rechtliche Hinweise