Montag, 06.07.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Bildungszentrum Pregarten | Übersicht

Bildungszentrum Pregarten

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Aufgabentyp: Bauen im Bestand, Bildung, Sport und Spiel
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Wettbewerbsordnung Architektur WOA 2000
Wettbewerbsordnung: Ja
Abgabetermin: 08.08.2011
Entscheidungstermin: 08.09.2011
Aufgabenstellung: Die Stadtgemeinde Pregarten beabsichtigt die Errichtung eines Bildungszentrums am Standort des bestehenden, sanierungsbedürftigen Schulzentrums. Aufgrund eines Vergleichs Sanierung und Neubau wurde die Entscheidung zugunsten eines Neubaues des Klassentraktes getroffen, der Sportbereich samt Lehrschwimmbecken soll saniert werden, während der Betrieb der Sauna eingestellt werden soll und deren Fläche zur Planung frei zur Verfügung stehen. Die bestehende und zu sanierende Sporthalle soll überdies einen Zuschauerbereich erhalten.
Der Sportbereich beinhaltet weiters eine ungedämmte Lagerhalle (Kästchenhalle), in welcher allenfalls der Werkstättenbereich der Polytechnischen Schule untergebracht werden könnte. Der Klassentrakt soll in zwei Bauetappen errichtet werden. Ein Teil der Schüler soll während der Bauphase in Containern untergebracht werden, während der andere Teil im Bestand weiter unterrichtet werden kann. Dementsprechend soll unter anderem ein Etappenplan ausgearbeitet werden.
Das neue Bildungszentrum soll einen modernen und innovativen Unterricht ermöglichen, sodass sich Schule weiterentwickeln kann. Diesbezüglich wurde unter Beteiligung des Lehrkörpers aller Schulen und des Elternvereins in mehreren Workshops vom ÖISS ein Qualitätenkatalog ausgearbeitet, der die Wünsche aber auch Anforderungen anschaulich darstellt.
Absichtserklärung: Der Auslober wird im Anschluss an den Wettbewerb einen Dienstleistungsauftrag über die
wettbewerbsgegenständlichen Planungsleistungen vergeben. Es wird schon jetzt darauf hingewiesen, dass sich der Auslober das Recht vorbehält, den Umfang der Dienstleistungen zu bestimmen bzw. auch zu vermindern. Aus der Absicht, den Auftrag in vollem Umfang zu vergeben ( 83 % der Büroleistung ), entstehen dem Auftragnehmer sinngemäß somit keine besonderen Rechte.
Der Auslober wird mit dem an die erste Stelle gereihten Gewinner ein Verhandlungsverfahren zur
Vergabe des Dienstleistungsauftrages durchführen. Sollte dieses Verhandlungsgespräch ergebnislos bleiben, weil der Gewinner eine Beauftragung auf der Basis des "Mustervertrages für Architektenleistungen für Hochbauvorhaben der Gemeinden für Oberösterreich" oder sachlich begründete Änderungen des Entwurfes ablehnt, wird der an die zweite Stelle Gereihte zu Verhandlungsgesprächen eingeladen. Sollten diese ebenfalls ergebnislos bleiben, werden mit dem Drittgereihten Verhandlungsgespräche geführt.
Kontaktstelle: Neue Heimat Oberösterreich
Gärtnerstraße 9
4021 Linz
0732/65 33 01
Preisgericht: Arch. DI Reinhold Wetschko; Baurat h.c. Arch. DI Gerhart Hinterwirth; HR DI Manfred Sabo; DI Karin Vichtbauer-Schwarz
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 5.000,-
kub a / Karl und Bremhorst Architekten

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 137KB)
Protokoll (pdf, 341KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise