Freitag, 03.07.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Dorfzentrum Angerberg | Arch. DI Kurt Rumplmayr, Innsbruck

Arch. DI Kurt Rumplmayr, Innsbruck

1. Rang, Gewinner

Kennnummer: 1
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellfoto


Fertiggestellte Volksschule mit Sporthalle


Fertiggestellte Volksschule mit Sporthalle


Plan 1 (pdf, 2MB)
Plan 2 (pdf, 2MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Das Schulgebäude schließt im Südwesten den neu geschaffenen, angerartigen, großzügigen neuen Dorfplatz ab; unter dem schwebenden Schulbaukörper entwickelt sich der abgesenkte Turn-Festsaal. Als 2. Bauabschnitt wird das Mehrzweckgebäude anstelle des bestehenden Volksschulgebäudes errichtet.
Der Baukörper wird auf Platzniveau betreten; eine umlaufende Galerie (an der Eingangsseite tribünenartig mit Sitzstufen ausgebildet) bietet Platz für Zuschauer und verbindet den auch als Festsaal nutzbaren Turnsaal mit dem Dorfplatz.
Die Klassen werden um einen mittigen licht durchfluteten länglichen Hallenbereich mit zwei Stiegenhäusern gruppiert.
Die Nebenräume des Turnsaales werden südwestseitig im Untergeschoß vorgelagert; darüber wird eine Terrasse auf Eingangsniveau ausgebildet. Der vorgeschlagene überdachte Festplatz entspricht nicht den Anforderungen der Vereine; eine
Neuplatzierung anstelle des projektierten Sportplatzes wird vorgeschlagen. Die damit einhergehende Umgruppierung der Nebenräume ermöglicht funktionell bessere Zuordnungen im Bereich der Schule.

Empfehlungen der Jury für die Überarbeitung des Siegerprojektes:
a) Dorfplatz – die Dorfplatzgestaltung ist zu präzisieren – ein nicht zu
kleiner Bereich soll als begrünter Schulhof ausgebildet werden.
b) Schule: Die erforderliche Umgruppierung der Nebenräume für den
nun im Süden zu platzierenden Festbereich ergibt die Möglichkeit,
die Musikschule ins EG zu verlegen. Im Schulgeschoß soll der
Wunsch der Lehrer nach einer Freiklasse/Freibereiches realisiert
werden.
c) Festplatz – Platzierung, Anforderung an Nebenräume: Der
Festplatz mit Überdachung soll im Süden anstelle des
vorgeschlagenen Sportplatzes angelegt werden, die Planung soll
im Einklang mit den Vereinen erfolgen. Folgende Nebenräume sind
im Untergeschoß laut Raum- und Funktionsprogramm anzubieten:
WC Anlagen für die Festbesucher, Ausschank und Lager
Ausschank, Bühne ca. 6/10 m.
d) Turnsaal: Freispielen der SW Seite der Turnhalle im Untergeschoß
– Verlegen der Nebenräume auf die nordöstliche Längsseite der
Turnhalle unter Beachtung der Turnhallenteilungsmöglichkeit. Ein
kleiner Ausschank für die Hallenbesucher im Erdgeschoß ist
erforderlich.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Kurt Rumplmayr, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Juryprotokoll (pdf, 287KB)
Ausschreibung (pdf, 273KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise