Freitag, 23.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Sillinsel Innsbruck | Übersicht

Sillinsel Innsbruck

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: P&R Verwaltungs GmbH
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Geladener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Auslobungstext; ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 60.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 18.03.2011
Entscheidungstermin: 16.06.2011
Aufgabenstellung: Erste Stufe:
Städtebaulicher Ideenwettbewerb, bei dem grundsätzlich ein möglicher Baulandanteil sowie die angestrebte Raum-, Bau-, Grün- und Erschließungsstruktur auf der Sillinsel Innsbruck darzustellen ist. Daher werden bewusst keine Vorgaben zur Dichte oder Bebauungsstruktur gegeben. Als Nutzung im zukünftigen Baulandanteil sollte überwiegend Wohnen vorgesehen sein. Ziel: Vorauswahl von geeigneten Projekten, die das attraktivste Entwicklungspotenzial für die weitere Bearbeitung in der zweiten Stufe versprechen.

Zweite Stufe:
Für die zweite Wettbewerbsstufe werden 3 – 6 Teilnehmende ausgewählt. Die ausgewählten städtebaulichen Konzepte sind in der zweiten Stufe unter Berücksichtigung der projektspezifischen Empfehlungen der Jury, allenfalls unter Zugrundelegen von Beiträgen beigezogener ExpertInnen, weiter zu bearbeiten und auszuformulieren. Ergebnis der weiterbearbeiteten Konzepte sind realisierungsfähige Vorentwürfe zu Architektur und Landschaftsarchitektur der städtebaulichen Leitprojekte zur Neugestaltung der Sillinsel.
Absichtserklärung: Die Ausloberin beabsichtigt den Verfasser des von der Jury zur Ausführung empfohlenen Projektes unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichtes mit den weiteren Planungsarbeiten zu beauftragen
Im begründeten Ausnahmefall können auf ausdrückliche Empfehlung durch die Jury auch weitere Teilnehmende der zweiten Stufe mit Planungsarbeiten (z. B. für räumliche definierte Bereiche des Planungsareales) beauftragt werden. Die Honorierung der Architektenleistungen erfolgt unter noch
zu vereinbarenden Bedingungen der Ausloberin auf der Basis der Honorarordnung für Architekten 2004. Ein Rechtsanspruch auf einen Auftrag/Gesamtauftrag besteht nicht.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat den Wettbewerb mit Schreiben vom 9.12.2010 und der Registriernummer 21/10 freigegeben.
Als TeilnehmerInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
Florian Lutz . Daniela Amann Architekten Ziviltechnikergesellschaft OG, Innsbruck
Architektin Dipl.-Ing. Silvia Boday, Innsbruck
Architekt Mag. Bruno Sandbichler, Kundl
Architekt Dipl.-Ing. Johannes Wieland, Bad Häring
Als JurorInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
Architektin Anna Popelka, Wien
Architekt Andreas Meck, München
Kontaktstelle: Architekt Raimund Rainer ZT GmbH
Anichstraße 12
A-6020 Innsbruck
T 0512.280086
F 0512.28008604
E r.rainer@architekt-rainer.at
Verfahrensorganisator: Architekt Raimund Rainer ZT GmbH
Preisgericht: Arch. DI Anna Popelka; Arch. Prof. DI Andreas Meck; Arch. Univ.-Prof. DI Hermann Kaufmann, P&R Verwaltungs GmbH; Dipl.-Arch. Erika Schmeissner-Schmid, Stadtplanung Innsbruck; Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, Stadt Innsbruck; Ing. Anton Resl, P&R Verwaltungs GmbH
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 10.000,-
Arch. DI Johann Obermoser

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 256KB)
Juryprotokoll 1. Stufe, 01.04.2011 (pdf, 44KB)
Juryprotokoll 2. Stufe, 16.06.2011 (pdf, 28KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise