Montag, 27.01.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Masterplan als Leitplan für die Gestaltung der Innenstadt Schwaz | Übersicht

Masterplan als Leitplan für die Gestaltung der Innenstadt Schwaz

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: SMS GmbH Stadtmarketing & Stadtmanagement Schwaz
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 21.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 09.06.2011
Entscheidungstermin: 04.07.2011
Aufgabenstellung: Erlangung von Entwürfen für die Gestaltung des Strassen- und Platzraumes der Schwazer Innenstadt entsprechend den Vorgaben der Stadtgemeinde Schwaz in städtebaulicher, verkehrstechnischer und wirtschaftlicher Sicht. Die Stadt steht nach der Errichtung des Einkaufszentrums „Stadtgalerien“ im Umbruch. Die Strassen- und Platzräume sind ausgehend von diesem Bauvorhaben neu zu gestalten. Die Innenstadt will sich in neuem Glanz präsentieren und gleichzeitig der historischen Verantwortung stellen. In dem Gestaltungsvorschlag sollen die wesentlichen Merkmale wie z.B. Plattenbelag der Fußgängerzone als Mischverkehrsfläche aber auch die Gehsteige, Fahrbahnen, Passagen, Plätze, Beleuchtung, Mobiliar (Bänke, Müll, Fahrräder, Fahnen, Pflanzen, Brunnen), Leitsystem für PKW und Fußgänger, Ankünder, Infrstrukturmaßnahmen wie Poller u. dgl. klar beschrieben werden. Einheimische wie Gäste sollen den definierten Innenstadtbereich als Einheit wahrnehmen. Insbesondere ist eine (optische) Verbindung EKZ - Altstadt anzustreben.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber ist der Auslober. Der Auslober beabsichtigt, den Verfasser des Siegerprojektes nach Empfehlung der Jury mit weiteren Planungsleistungen nach der HOA 2004 (Honorarordnung für Architekten) unter noch zu vereinbarenden Bedingungen zu beauftragen. Allfällige Änderungen des Projektes im Sinne der Juryempfehlung sind dabei zu berücksichtigen. Die Umsetzung des Leitplanes erfolgt in Teilabschnitten eine Beauftragung von einzelnen Teilen wird vorbehalten. Es ist eine stufenweise Teilrealisierung vorgesehen. Die beabsichtigte Beauftragung erfolgt jeweils in Teilleistungsbereichen und auch in Teilabschnitten je nach Realisierung. Aus dem Titel des „Wettbewerbssieges“ kann kein Auftragsanspruch abgeleitet werden.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat für diesen Wettbewerb mit Schreiben vom 15.4.2011 und der Verfahrensnummer T/V 10/11 ihre Kooperation mit dem Auslober bekundet.
Als Teilnehmer seitens der Kammer wurde nominiert:
Architekt Dipl.-Ing. Johannes Nägele, Innsbruck
Als Juroren seitens der Kammer wurden nominiert:
Architekt Dipl.-Ing. Ernst Beneder, Wien
Architekt Dipl.-Ing. Wolfgang Pöschl, Mils
Mag.arch. Juri Troy, Bregenz
Kontaktstelle: Stadtgemeinde Schwaz
Referent für Stadtplanung und Bau
Arch. Dipl.-Ing. Christoph Prem
Franz-Josef-Straße 2
A-6130 Schwaz
E cprem@tirol.com
Verfahrensorganisator: Referent für Stadtplanung und Bau Arch. DI Christoph Prem, Stadtgemeinde Schwaz
Preisgericht: Bgm. Dr. Hans Lintner, Stadtgemeinde Schwaz; Vizebürgermeister Michael Kirchmair, Stadtgemeinde Schwaz; Vizebürgermeister Mag. Martin Wex, Stadtgemeinde Schwaz; Arch. DI Ernst Beneder; Mag.arch. Juri Troy; Stadtbaumeister DI Gernot Kirchmair, Stadtgemeinde Schwaz; Arch. DI Wolfgang Pöschl
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 5.000,-
bad architects ZT KG

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 112KB)
Planungsbereich (pdf, 2MB)
Juryprotokoll 20.06.2011 (pdf, 468KB)
Juryprotokoll 04.07.2011 (pdf, 470KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise