Freitag, 23.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Freizeit-, Sport-, Natur- u. Waldkompetenzzentrum Böhmerwald | Übersicht

Freizeit-, Sport-, Natur- u. Waldkompetenzzentrum Böhmerwald

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Aufgabentyp: Bildung, Erholung und Tourismus, Kunst und Kultur, Neubau
Auftragsart: k. A.
Verfahrensart: Geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 40.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 23.11.2006
Aufgabenstellung: Gegenstand des Bewerbes ist die Erlangung von Vorentwürfen für den Neubau eines Freizeit-, Sport-, Natur- und Walkompetenzzentrums Böhmerwald in Ulrichsberg-Schöneben Ziel des Bewerbes ist Gesamtplanung Kompetenzzentrum incl. Feriendorfzentrum und des Appartementhauses + gestalterische und städtebauliche Miteinbeziehung der Ferienhäuser und der Hackschnitzelheizung ---- incl. Bebauungsplan für gesamtes Vorhaben
Absichtserklärung: Der Auslober beabsichtigt, bei Realisierung der Wettbewerbsaufgabe den 1. Preisträger unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichtes mit den weiteren Planungsleistungen zu beauftragen, und dafür nach Abschluss des Wettbewerbes Verhandlungen gemäß § 287 (10) BVergG 2006 zu führen.
Der Privatinvestor beabsichtig die Auftragserteilung auch für den Bereich des Gemein-schaftshauses (einschließlich Feriendorfzentrum, Appartementhaus) an den 1. Preisträger zu vergeben. Betreffend der Ferienhäuser kann zum jetzigen Zeitpunkt eine Beauftragung nicht zugesichert werden.
Als Verhandlungsbasis dient die Honorarordnung für Architekten (HOA 2002) zu im Verhandlungsverfahren zu vereinbarenden Vertragsbedingungen. Die Honorierung eventuell beauftragter Einrichtungs- und Möblierungsplanungen erfolgt zu den gleichen Honorarsätzen wie die der Architekturleistung. Die wertmäßige Berechnungsgrundlage der Möblierungsplanung wird zu der der Architekturleistung addiert.
Sollten die Verhandlungen mit dem 1. Preisträger ergebnislos bleiben, behält sich der Auslober Verhandlungen mit dem 2. und gegebenenfalls mit dem 3. Preisträger vor.
Kontaktstelle: Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Gebäude- und Beshaffungs-Management
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

Ing. Manfred Quatember
Preisgericht: Arch. DI Christian Hirl; Arch. DI Sonja Ramusch; DI Kurt Ziegler
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 6.900,-
Architekturbüro Arkade ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibungstext (pdf, 80KB)
Protokoll Kolloquium (pdf, 236KB)
Protokoll Preisgericht (pdf, 142KB)
Ergänzung Protokoll Preisgericht (pdf, 8KB)
Liste Teilnehmer und Preisträger (pdf, 9KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise