Donnerstag, 13.08.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebauung Zaunergasse | Übersicht

Wohnbebauung Zaunergasse

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Aufgabentyp: Neubau, Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: k. A.
Wettbewerbsordnung: Ja
Preisgeldsumme: EUR 48.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 27.06.2011
Entscheidungstermin: 14.-15.07.2011
Aufgabenstellung: Die gswb sucht als Bauherr und Auftraggeber die bestmögliche architektonische Lösung für ein
Bauvorhaben in der Stadtgemeinde Salzburg. In der KG 56537 Salzburg mit den Grundstücken Nr. 3295, 3296/2 und 4632 sowie in der KG 56531 Maxglan mit den Grundstücken Nr. 84/2, 376 und 377/1 plant der Auslober die Errichtung einer Wohnbebauung. Auf dem 8.209 m2 großen Bauplatz, mit der Zufahrt über die Zaunergasse, werden insgesamt rd. 90 Wohneinheiten entstehen. Sämtliche Wohnungen werden barrierefrei geplant und die Gebäude werden mit Fernwärme und Solaranlage haustechnisch versorgt mit 20 Energie- Ökopunkten (LEK-Wert < 18). Auf den zurzeit noch im Grünland befindlichen Grundstücken sollen Mietwohnungen (ca. 50%), Mietkaufwohnungen (ca. 25%) und Eigentumswohnungen (ca. 25%) samt dazugehörigen PKW Abstellplätzen samt Außenanlagen geplant und errichtet werden. Die TG-Stellplätze sind im Verhältnis 1:1 (zwingend, darüberhinaus nach Wirtschaftlichkeit und Flächenverfügbarkeit) vorzusehen. Die gesamt erforderliche Stellplatzanzahl ist in der Stadt Salzburg mit 1:1,2 festgelegt.
Die Umwidmung und Bebauungsplanung erfolgt in Abstimmung mit dem Projekt.
Absichtserklärung: Es ist beabsichtigt, den Sieger des Verfahrens mit Planungsleistungen im Umfang von 83% der
Teilleistungen lt. HOA 2002 (Vorentwurf / Entwurf / Einreichung / Ausführungsplanung / künsterl. OL /
techn. OL) mit einem Nachlaß von 7,5% (Behördenrabatt Landesregierung - Arch. Kammer) zu beauftragen. Die restlichen Anteile der Teilleistungen werden voraussichtlich von der gswb erbracht.
Als Honorarbasis gelten die Netto-Bauherstellungskosten gemäß S-WFG 90, das maximale Honorar ergibt sich aus den Limitkostensätzen der Salzburger Wohnbauförderung. Der Architektenvertrag (Beilage 3.04) gilt als Bestandteil dieser Ausschreibung und wird mit Abgabe des Projektes von den Teilnehmern akzeptiert. Mit dem Sieger des Verfahrens wird über einzelne Vetragspunkte und die ev. zusätzliche Vergabe von weiteren Teilleistungen lt. HOA 2002 verhandelt.
Kontaktstelle: Auslober:
gswb – Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H.
Ignaz-Harrer-Straße 84
T: +43 662 433181-0
F: +43 662 433181-965
E: kundenservice@gswb.at
URL: www.gswb.at

Ausloberberater:
Arch DI Nikolaus Schwaiger
Salzburgerstrasse 92b
5500 Bischofshofen
T: +43 664 3848696
F: +43 6462 21135
E: office@architekt-schwaiger.at
Preisgericht: Ao. Univ. Prof. Dr.-Ing. DI Dörte Kuhlmann; Arch. DI Christoph Gärtner; Arch. DI Peter Knall; Prok. BM Franz Loidl; Stadtrat Johann Padutsch
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 12.000,-
Nussmüller Architekten ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 3MB)
Protokoll (pdf, 252KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise