Mittwoch, 18.09.2019
Home | Kontakt | Suchen
 


Glossar G

ABDEFGIKLMNÖPRSTUVWZ 

Geistige Dienstleistungen
Sind solche Leistungen, die nicht zwingend zum gleichen Ergebnis führen, weil ihr wesentlicher Inhalt in der Lösung einer Aufgabenstellung durch Erbringung geistiger Arbeit besteht. Für derartige Leistungen ist ihrer Art nach zwar eine Ziel- oder Aufgabenbeschreibung, nicht jedoch eine vorherige eindeutige und vollständige Beschreibung der Leistung (konstruktive Leistungsbeschreibung) möglich. Früher als „geistig-schöpferische Dienstleistung“ bezeichnet. (BVergG § 2 Abs 18)
 
Geladener Wettbewerb
Auslobungsverfahren im Unterschwellenbereich, zu dem sind mindestens drei UnternehmerInnen einzuladen sind. Die Aufforderung zur Teilnahme hat nur an als befugt, leistungsfähig und zuverlässig anzusehende UnternehmerInnen zu erfolgen. (BVergG § 154 Abs 7)
 
GeneralplanerIn
Unternehmen, das für ein Bauvorhaben die Gesamtverantwortung für Planung und Überwachung der Ausführung übernimmt und dem Bauherrn alleinige Ansprechstelle ist. Der/Die GeneralplanerIn beauftragt alle FachplanerInnen und erhält dafür einen Aufschlag auf seine ureigene Planungsleistung.
 
GeneralübernehmerIn
UnternehmerIn, der/die in einem Vertrag dem/der AuftraggeberIn gegenüber alle für die Herstellung eines Bauwerkes notwendigen Planungsleistungen und Ausführungsleistungen erbringt.
 
GeneralunternehmerIn
UnternehmerIn, der/die in einem Vertrag dem/der AuftraggeberIn gegenüber alle für die Herstellung eines Bauwerkes notwendigen Ausführungsleistungen (ohne Planung) erbringt.
 
GewinnerIn
Bezeichnung des oder der vom Preisgericht Bestgereihten in einem Wettbewerb. Vergaberechtlich relevant und diesbezüglich aussagekräftiger als der Begriff „PreisträgerIn“.
 
Gutachten
Rechtlich nicht normierte Bezeichnung für eine begründete Zusammenstellung von Erfahrungssätzen und die Ableitung von Schlussfolgerungen für die tatsächliche Beurteilung eines Geschehens oder eines Zustands. Ein Gutachten enthält eine allgemein vertrauenswürdige Beurteilung eines Sachverhalts im Hinblick auf eine Fragestellung oder ein vorgegebenes Ziel. Es macht eine verbindliche Aussage in standardisierter Form. Es erfolgt auf Auftrag: für die Beauftragung zur Erstellung eines Gutachtens kann in Abhängigkeit vom Auftragswert für öffentliche AuftraggeberInnen ein eigenes Vergabeverfahren notwendig sein.
 
Gutachterverfahren
Antiquierte Bezeichnung für ein Expertenverfahren, in dem die Gutachten mehrerer Sachverständiger zu einem bestimmten Sachverhalt gegenübergestellt und von einem Gremium analysiert werden. Früher wurde das Gutachterverfahren oft als Ersatz für einen geladenen Wettbewerb verstanden und eingesetzt.
 

Impressum | Rechtliche Hinweise