Mittwoch, 18.09.2019
Home | Kontakt | Suchen
 


Glossar V

ABDEFGIKLMNÖPRSTUVWZ 

VerfahrensorganisatorIn
BeraterIn des/der Auslobers/in eines Wettbewerbes, der die Verfahrensvorbereitung, eventuell die Vorprüfung, aber jedenfalls die administrative Gesamtabwicklung eines Auslobungs- oder Vergabeverfahrens verantwortet.
 
Vergabekontrollbehörden
Die zur Kontrolle der Vergabe von diesem Bundesgesetz unterliegenden Aufträgen durch diesem Bundesgesetz unterliegende AuftraggeberInnen berufenen Bundes- und Landesbehörden. (BVergG § 2 Abs 41)
 
Vergabeverfahren
Oberbegriff für offene und nicht offene Verfahren, Verhandlungsverfahren (mit oder ohne vorherige Bekanntmachung), Rahmenvereinbarung, dynamisches Beschaffungssystem, wettbewerblichen Dialog und Direktvergabe. (BVergG § 25 Abs. 1)
 
Vergebende Stelle
Jene Organisationseinheit oder jene/r Bevollmächtigte/r des/der Auftraggebers/in, die bzw. der das Vergabeverfahren für den/die AuftraggeberIn durchführt. (BVergG § 2 Abs 42)
 
Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung
Es wird eine unbeschränkte Anzahl von Unternehmen öffentlich zur Abgabe von Teilnahmeanträgen aufgefordert. Danach wird über den gesamten Auftragsinhalt verhandelt. Als Auftragsinhalt gelten etwa der Auftragsgegenstand, der Auftragsumfang, der Herstellungspreis, das Planungshonorar, die Leistungsfrist und die Vergabebestimmungen.
 
VorprüferIn
Für die Durchführung der Vorprüfung geeignete, von dem/der AusloberIn zu bestellende Fachleute.
 
Vorprüfung
Vergleichende Aufbereitung der aus der Auslobung abgeleiteten verfahrensrechtlichen, fachtechnischen, wirtschaftlichen etc. Aspekte der eingereichten Verfahrensbeiträge als Informations- und Entscheidungsgrundlage für das Preisgericht.
 

Impressum | Rechtliche Hinweise