Sonntag, 20.06.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Landesmusikschule Kitzbühel und Umgebung | Arch. DI Ursula Ortner-Mahuschek, Innsbruck; Arch. DI Alois Ortner, Innsbruck

Arch. DI Ursula Ortner-Mahuschek, Innsbruck; Arch. DI Alois Ortner, Innsbruck

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Preisgeld EUR 14.300,-

Kennnummer: 3
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Schaubild, Ortner, Landesmusikschule Kitzbühel


Plan 1, Ortner, Landesmusikschule Kitzbühel (pdf, 2MB)
Plan 2, Ortner, Landesmusikschule Kitzbühel (pdf, 590KB)

Bewertung des Preisgerichts:

Das Projekt entwickelt innerhalb der abzubrechenden bestehenden Mittelspange der Hauptschule und dem der Kitzbühler Ache vorgelagerten Freibereich einen aufgeständerten polyedrisch geformten Riegelbaukörper mit ein- und angesetztem Konzertsaal welcher funktionelle, durch Erschließungsachsen gegliederte Neubauvolumen formt. Der Zugang zu den Schulen erfolgt wie bisher über den bestehenden, zwischen den Trakten positionierten Hofbereich über Rampen- und Stiegenanlagen. Der Neubau wie Umbaueingriff erfolgt selektiv, den funktionell definierten neuen Raumerfordernissen folgend. Die Entwicklung des Raumes verfolgt dabei gezielt die dem Grundriss nach diagonal geführte Erschließungsachse von Außen nach Innen, wobei die erforderlichen Funktionsbereiche tangierend wie auch kreuzend versorgt werden. Die Anforderungen an die der Neuorganisation des Hauptschulbereiches
werden dadurch unterstützt und gleichzeitig der integrative Charakter der An- und Einbindung der Musikschule optimiert. Die Saalausbildung ist funktionsbezogen variabel bespielbar umgesetzt. Die Gestaltung der hofartigen Freiräume ist durch das Positionieren von Funktionsbereichen, wie auch Bepflanzungen schlüssig gestaltet. Im Bereich der Fassade wirkt der aufgeständerte neue Riegelbaukörper
visuell ordnend wie verbindend. Das Projekt entwickelt insgesamt eine wirksame Strategie gestalterisch differente Baukörper bei gleichzeitiger funktioneller Neuorganisation zusammenzuführen. Es überzeugt dabei besonders durch die räumlich interessant entwickelte Kadenz integrativer Verbindungen der Schuleinheiten und lässt durch die geschickte Positionierung der Erschließung und Wahrnehmbarkeit des Saales, umfassend definiert optimierte Arbeitsbedingungen erwarten und kann damit als Wettbewerbsbeitrag weitestgehende Zustimmung erfahren.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Ursula Ortner-Mahuschek, Innsbruck
Arch. DI Alois Ortner, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 453KB)
Juryprotokoll Landesmusikschule Kitzbühel (pdf, 126KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise