Donnerstag, 05.08.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Holzbaupreis Tirol 2015 | teamk2 architects ZT GMBH, Innsbruck

teamk2 architects ZT GMBH, Innsbruck

1. Rang, Gewinner, 1. Preis

Konsulenten: Bauherr: Verena Krismer und Hermann Glatzl, Natters
Statik: Glatzl Holzbauprojekte, Innsbruck
Ausführung: Schafferer Holzbau, Navis; Innenausbau raumgold - Möbel-Manufaktur Pertl, Pfons
Kennnummer: 1
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Haus Glatzl/Krismer, Natters, Foto: Martin Allinger



Bewertung des Preisgerichts:

Haus Glatzl/Krismer, Natters - Kategorie Wohnbau

Das Einfamilienhaus Glatzl⁄ Krismer zeigt, was im Holzbau in Bezug auf Energieeffizienz und Ressourcenschonung möglich ist. Das Gebäude erzeugt über das Jahr gesehen mehr Energie als es im Betrieb benötigt. Passivhaustechnik, die aus einer Tiefenbohrung gespeiste Wärmepumpe, die Photovoltaikanlage und viele kleine Details fügen sich zu einem stimmigen Gesamtkonzept.
Man merkt dem Haus an, wie viel Sorgfalt auf dessen Planung und Ausführung aufgewendet wurde. Die Konstruktion besteht aus Massivholzelementen, die im Wand-, Decken- und Dachbereich großteils sichtbar sind. Die Außenhülle ist mit Cellulose gedämmt, der Witterungsschutz der Außenhaut inklusive des Steildachs erfolgt durch Lärchenschindeln. Damit kann weitestgehend auf Bitumen und Blech als Witterungsschutz verzichtet werden. Bei der Gestaltung der Innenräume werden die heimischen Holzarten ihren unterschiedlichen Eigenschaften entsprechend eingesetzt: Die weiß pigmentierten Fichtenoberflächen der Massivholzelemente werden durch glatte Oberflächen im Eingangs- und Küchenbereich und schallschluckende Filzoberflächen unterbrochen. Im Schlaf- und Badebereich sowie bei der Terrasse wird heimisches Zirbenholz verwendet. Bei so viel bewusstem Umgang mit natürlichen Ressourcen verwundert es nicht, dass auch die Lage des Bauplatzes mit Bedacht gewählt ist – oder ist es nur Zufall, dass bei einem Häuschen im Grünen die Straßenbahnhaltestelle nur wenige Schritte entfernt ist und damit auch die ressourcenschonende Mobilität für die Bewohner gesichert scheint? Wenn Tirol das ambitionierte Ziel der Energieautarkie bis 2050 erreichen will, sind derartige Bauwerke nötig, die zeigen, dass Energieeffizienz und die Verwendung erneuerbarer Baumaterialien nicht mit Verzicht und Komfortverlust einhergehen müssen.

Werkliste der Planer:

teamk2 architects ZT GMBH, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Holzbaupreis Tirol 2015 (pdf, 111KB)
Formblatt zur Einreichung Holzbaupreis Tirol 2015 (pdf, 35KB)
Broschüre Holzbaupreis Tirol 2015 (pdf, 9MB)
Links
pro Holz Tirol
Impressum | Rechtliche Hinweise