Freitag, 24.09.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Generalsanierung Internationale Eishalle Kapfenberg | tmp architekten, Graz

tmp architekten, Graz

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, EUR 8.125,-

Kennnummer: 4
Kennwort: 371805
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Eishalle Kapfenberg_P 04_tmp architekten_Modell gr


Eishalle Kapfenberg_P 04_tmp architekten_Modell kl



Eishalle Kapfenberg_P 04_tmp architekten_technischer Bericht (pdf, 53KB)
Eishalle Kapfenberg_P 04_tmp architekten_Plakat (pdf, 14MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Das Projekt besticht durch eine klare und einfache Lösung der komplexen Funktionszusammenhänge. Der Vorplatz im Norden ist für Veranstaltungen großzügig dimensioniert und wird zur Gänze verkehrsfrei gehalten. Der Hauptzugang und die Kassen liegen an der richtigen Stelle und sorgen für einen geordneten Besucherstrom. An der Längsseits im Norden erhält das Gebäude einen eingeschossigen Foyerzugbau, von dem aus die Halle und die umlaufenden Tribünen sehr gut erschlossen werden. Die neugestaltete Sitztribüne im Norden wird erweitert durch eine Tribünenanlage an der Ostseite vor dem Gastronomie und VIP-Bereich. Die Tribünen für die Stehplätze im Westen und im Süden werden erhalten. Die Sportler betreten das Gebäude über einen eigenen Zugang an der südwestlichen Gebäudeecke. Von dort gelange sie direkt in die neuen Sportlergarderoben, welche in einem eigenen, langgestreckten Zubau im Süden untergebracht sind. Dadurch gelingt eine optimale Entflechtung des Besucherverkehrs vom Sportbetrieb. Sämtliche Garderoben sind natürlich belichtet und belüftet. Das Garderobendach dient nicht nur als Fluchtweg für die Tribünen, sondern kann auch als Terrasse für das Freibad genutzt werden. Das Tragwerk der Eishalle bleibt erhalten, die Sheddächer werden rückgebaut und verkleinert. Die gesamte Fassade wird mit Blechelementen aus gelochtem und gefaltetem Stahlblech verkleidet, welches im Bereich vor der Verglasung auch die Funktion des Sonnenschutzes übernimmt. Dadurch erscheint die Halle als einheitlicher und ruhiger Baukörper. Das Gebäude nimmt auf die Umgebung Rücksicht und steht durch das nordseitige ebenerdige Foyer und die südseitige Sonnenterrasse mit dem öffentlichen Raum im Dialog. Aufgrund der großen Funktionalität erscheint ein störungsfreier Ablauf für verschiedene Veranstaltungsszenarien sichergestellt.

Werkliste der Planer:

tmp architekten, Graz

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 2MB)
Juryprotokoll (pdf, 743KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise