Mittwoch, 22.09.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Umbau und Erweiterung Kindergarten Am Schlatt, Lustenau | Arch. DI Dieter Vetter, Lustenau

Arch. DI Dieter Vetter, Lustenau

2. Rang, Nachrücker, Aufwandsentschädigung EUR 3.000,-

Kennnummer: 6
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen





Plan, Kindergarten Am Schlatt, Lustenau, Vetter (pdf, 6MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Projekt 6 schafft eine starke „demokratische“ Verknüpfung von Neubau und Bestand. Dadurch wird die Idee des Gesamtkindergartens bzw. die funktionale Einheit betont. Die Kubatur der Erweiterung ist eingeschossig und relativ frei - ohne die Fluchten des Bestandes aufzunehmen - gesetzt. Dennoch integriert sich der Neubau, auch aufgrund der flachen Volumetrie sehr gut ins Gesamtensemble. Die freie Setzung bzw. die Gebäudebreite erzeugt großzügige Innenräume bzw. Erschließungszonen. Der bestehende, zentrale Mitteltrakt bildet das neue Zentrum und wird durch den Abtrag sämtlicher Wände freigespielt. Es entsteht eine neue zentrale, polyvalent nutzbare Aula. Die Fassade des Bestandes wird hier mutig zum zentralen südlichen Außenbereich geöffnet um die Qualität der neuen Aula zu erhöhen. Diese bildet mit den beidseits anschließenden Korridoren eine neue großzügige zentrale Achse die einerseits eine vielfältige Nutzung ermöglicht und anderseits für eine gute intuitive Orientierung sorgt. Das östliche Ende dieser Achse wird durch den Essraum gebildet. Dieser bildet den Anschluss an den attraktiven ostseitigen Garten und hat grundsätzlich eine hohe Qualität. Die Nähe der Terrasse zur Straße, den Parkplätzen und die dezentrale Lage sind jedoch nachteilig für diesen Bereich. Die zwei zusätzlichen Gartenausgänge im Neubau sorgen für eine gute Verknüpfung zwischen Innen und Außen. Der guten funktionalen und räumlichen Organisation stehen kleinere Mängel gegenüber. So wird die Lage der Fahrradabstellplätze und des zu eng gestalteten Fahrradraumes kritisiert. Auch die Anlagerung der dienenden Räume beim westlichen Gartenausgang bzw. gedeckten Außenraum lässt Potentiale ungenutzt. Der Bestand verfügt über eine subtile tektonische Definition der Gebäudeecken, Fügung der Trakte und Auflösung der Kubatur durch die differenzierte Farbgebung. Die Fassaden haben eine feinteilige variierende Gliederung der Fenster. Der vorgeschlagene Erweiterungsbau wählt eine sehr reduzierte Fassadengestaltung, die sich gut in den Bestand integriert. Die Definition der Gebäudeecken und die sehr hohen
Glasflächen werden kritisiert. Das Projekt wird aufgrund der klaren
Konzeption und den städtebaulichen Qualitäten als erster Nachrücker
honoriert.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Dieter Vetter, Lustenau

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Kindergarten Am Schlatt, Lustenau (pdf, 516KB)
Juryprotokoll Kindergarten Am Schlatt, Lustenau (pdf, 384KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise