Dienstag, 03.08.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Gutachterverfahren Winterstellerstraße/Lahnbachgasse Schwaz | teamk2 architects ZT GMBH, Innsbruck

teamk2 architects ZT GMBH, Innsbruck

1. Rang, Gewinner

Kennnummer: 5
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellfoto 1


Modellfoto 2



Strukturplan, städtebauliches Konzept, Ebene 00, Ebene 01, Ansicht Winterstellerstraße, Ansicht Nord Bauteil TIGEWOSI (pdf, 4MB)
Schaubild Bauteil Panorma, Schaubild Bauteil TIGEWOSI, Ansicht Nord, Ost, West Bauteil Panorama, Systemschnitt Bauteil Panorama und TIGEWOSI (pdf, 6MB)
Modellfoto 1 (jpg, 310KB)
Modellfoto 2 (jpg, 327KB)

Bewertung des Preisgerichts:

Die städtebauliche Anordnung des Projektes nimmt die Morphologie der gewachsenen Baustruktur sowohl in der grundsätzlichen baulichen Körnung wie die Ausbildung der Dachlandschaft sehr gut auf. Die in den Straßenraum wirksamen Höhen entsprechen der umgebenden Struktur. Die höhenmäßige Reaktion auf das Rabalderhaus ist nach Meinung der Jury sehr gelungen und unterstreicht die Bedeutung des Rabalderhauses im Stadtgefüge.
Der Baukörper an der Lahnbachgasse ist ebenfalls gut situiert.
Die Erschließungsstruktur der beiden Wohngebäude ist gut gelungen und städtebaulich eindeutig situiert. Die Wohnungsgrundrisse sind sowohl von der Belichtung als auch vom Grundrisszuschnitt als besondere Qualität des Projektes zum Vergleich zu den anderen Wettbewerbsbeiträgen zu sehen. Die grundsätzliche Fassadenausbildung entspricht den Zielsetzungen der Stadtentwicklung, die Ausbildung der Sockelzone wird von der Jury kritisch beurteilt. Nach Meinung der Jury sollte das Haus in einer Struktur direkt am Boden stehen und es bedarf einer Überprüfung des Verhältnisses von offenen und geschlossenen Teilen der Fassade.
Das Projekt wird von der Jury mit folgenden Überarbeitungsforderungen einstimmig zur Umsetzung empfohlen:

Überarbeitungsforderungen:
Die Dachlandschaft muss im Detail und Strukturierung (fünfte Ansicht – Material) sauber durchgeplant werden, wobei die grundsätzliche Ausbildung unbedingt beibehalten werden muss.

Fassaden:
Die Sockelzone ist im Fassadenkonzept nicht herauszuheben, sondern durch einen kontinuierlichen Verlauf bis zum Niveau zu führen, die Proportionierung der Fenster- und Loggienöffnungen ist weiter zu entwickeln, wobei aus Sicht der Jury leichte spielerische Komponenten in der Fassadenkomposition einzubringen sind. Die Fensterbänder sind aufzulösen – Lochfassade anstelle von Fensterbändern. Das Verhältnis der offenen zu den geschlossenen Teilen ist zu überprüfen.

Tiefgarage Untergeschoß 2:
Im Bauteil TIGEWOSI sind die geforderten Stellplätze auf einer Tiefgaragenebene unterzubringen. Im Bauteil PANORAMABAU ist zu untersuchen, ob der Tiefgaragenteil, der direkt an die östliche Grundstücksgrenze angrenzt, auf die Westseite verlegt werden kann.

Materialität:
Die Materialtät der Fassade ist im Zusammenhang mit der historischen Umgebung zu wählen, Putzstruktur und Oberflächenkörnung sind klar zu entwickeln und als 1:1-Muster bereits im Einreichstadium vorzulegen.

Zufahrt Tiefgarage – Servitutsweg:
Überprüfung der höhenmäßigen Anbindung der Tiefgarage im Hinblick auf den Servitutsweg zum Nachbargrundstück – Anhebung des Gesamtniveaus.

Werkliste der Planer:

teamk2 architects ZT GMBH, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 373KB)
Juryprotokoll (pdf, 85KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise