Samstag, 15.05.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | LFS Grottenhof Modernisierung | Übersicht

LFS Grottenhof Modernisierung

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: LIG Landesimmobiliengesellschaft Steiermark
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2018
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, IngenieurkonsulentIn für Bauwesen/Bauingenieurwesen
Preisgeldsumme: EUR 70.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 14.09.2020
Entscheidungstermin: 08.10.2020
Aufgabenstellung: Erlangung von Vorentwurfskonzepten für die Modernisierung der landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Grottenhof, in Form eines zentralen Neubaukomplexes (Unterricht, Verwaltung, Versorgung, Vermarktung und Mehrzwecksaal) und der Adaptierung des Bestandschulgebäudes für die Internatsnutzung sowie der zugeordneten Außenanlagen mit dem Hofbereich als Begegnungszone und dem Marktbereich (Bio-Bauernmarkt) zur anschließenden Vergabe von Planungsleistungen.
Es werden Ausarbeitungen zur gegenständlichen Bauaufgabe in baukünstlerischer und in funktionaler Hinsicht erwartet.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber wird nach Abschluss des Wettbewerbsverfahrens, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, mit dem Gewinner des Wettbewerbes in ein Verhandlungsverfahren gemäß § 37 Abs 1 Z 7 BVergG 2018 über eine Planerbeauftragung eintreten. Thema dieser Verhandlungen werden insbesondere das Projekt, der Projektumfang, die Projektleitung, der Leistungsumfang hinsichtlich Architekturleistungen und optional Generalplanerleistungen (gesamt oder teilweise), die Zusammensetzung des Projektteams (insbesondere Fachplaner), die geplante Projektabwicklung, der Terminplan und das Honorar sein. Falls die Verhandlungen mit dem Gewinner des Wettbewerbes zu keinem Vertragsabschluss führen, wird mit dem jeweils nächstgereihten Preisträger des Wettbewerbes verhandelt.

Die Übertragung der folgenden Leistungen ist vorgesehen
⮚ Architektur, Bauwerksplanung inkl. Außenanlagen (in Anlehnung an die LM-VM)
optional, ist im Verhandlungsverfahren zu klären:
⮚ Gesamt-Planungskoordination und -steuerung
⮚ Architektur, Innenraumgestaltung (in Anlehnung an die LM-VM)
⮚ Haustechnik
⮚ Gebäudeautomation
⮚ Stark-/Schwachstromanlagen inkl. Lichtplanung
⮚ Brandschutzplanung
⮚ Bauphysik
⮚ Tragwerksplanung
⮚ Landschaftsfachplanung
⮚ BIM

Ebenfalls optional vorgesehen ist eine spätere Beauftragung mit der Planung für die Innen-Adaptierung des Schlössels (Haus 104) (derzeit nicht Projektgegenstand).

Der Auftraggeber beabsichtigt über alle angeführten Leistungen mit dem/der GewinnerIn des Wettbewerbs zu verhandeln. Sollte über den Gesamtumfang keine Einigung erzielt werden, so ist auch nur eine Beauftragung von Teilen/Teilleistungen möglich.
Kontaktstelle: Verfahrensbetreuung und Vorprüfung:
bitzan Beratung & Management GmbH,
Kopernikusgasse 9, 8010 Graz
Neue Adresse ab August 2020:
Schmiedgasse 40, 8010 Graz

Die gesamte Kommunikation zum Verfahren erfolgt ausschließlich über das Portal des ANKÖ: www.vergabeportal.at
Die Bereitstellung aller Unterlagen und die Registrierung erfolgt mittels des Vergabeportals ANKÖ.
Weitere Informationen unter: https://steiermark.vergabeportal.at/

Termine:
Örtliche Begehung: 9.7.2020
- Besichtigungsmöglichkeit des Geländes und des Schulgebäudes zwischen 10.00 und 16.00 Uhr

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine aufrechte Befugnis erforderlich.
Preisgericht: Univ.-Prof. Mag.arch. Roland Gnaiger; Arch. DI Gerhard Kreiner; Arch. DI.in Sonja Hohengasser; Arch. DI Wolfgang Timmer; Arch. Univ.-Prof. DI Hans Gangoly; DI Mag. Bertram Werle, Stadt Graz - Baudirektion; DI Bernhard Inninger, Stadt Graz - Stadtplanungsamt; Arch. Mag.arch. Mag.art. Sonja Gasparin, Stadt Graz - Fachbeirat; DI Carl Skela, LIG Steiermark; DI Markus Bogensberger, Land Steirermark - A16; Dir. Erich Kerngast, LFS Grottenhof; Johann Rumpf, Land Steirermark - A10; Mag. (FH) Andreas Kirsch, Land Steiermark Büro LR Seitinger; Arch. DI Christian Varetza
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 22.000,-
OSNAP Open South North Architecture Practice ZT GmbH, Caspar Wichert Architektur ZT GesmbH
Kennwort: 080222

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung_Kurzinformation (pdf, 428KB)
Juryprotokoll (pdf, 806KB)
Links
LFS Grottenhof Modernisierung
Impressum | Rechtliche Hinweise