Mittwoch, 22.09.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Kindergarten Mönchhof Neubau | Architekten Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH, Wien

Architekten Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH, Wien

2. Rang, Preis, Aufwandsentschädigung EUR 2.000,-

Kennnummer: 2
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Lageplan, © Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH


Ansicht 1, © Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH


Ansicht 2, © Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH


Schnitt, © Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH




Bewertung des Preisgerichts:

Der L-förmige Baukörper fügt sich sehr gut in die bestehende Struktur ein und definiert die drei unterschiedlichen Freibereich für Schule, Kindergarten und Schüttkasten gut. Besonders hervorgehoben wird der geplante Vorplatz, der räumlich klar definiert ist, und durch die verschiedenen umliegenden Nutzungen einen urbanen Mehrwert für die Gemeinde insgesamt generiert.
Die Anhebung des Baukörpers auf die Höhe des Hofniveaus wird aus mehreren Gründen kritisch beurteilt. Durch die notwendigen Anböschungen wird der verbleibende Außenraum reduziert. Die Anhebung erzeugt gegenüber dem Freiraum der Volksschule ein massigeres Erscheinungsbild.
In denen von Boden gelösten Bauteilen bzw. Terrassen sind Absturzsicherungen erforderlich und die barrierefreie Nutzung nur eingeschränkt möglich. Die Süd-West Fassaden vermitteln ein angenehm zurückhaltendes, reduziertes Erscheinungsbild. Die Nord-Ost Fassade erscheint jedoch modisch. Die räumliche Konzeption lässt eine offene, großzügige und flexible Nutzung erwarten. Die eingeschnittenen Lichtkrater setzen interessante räumliche Akzente als Bindeglieder zwischen den getrennten Gruppenräumen.
Die Überschneidung der Funktionen im Bereich des Einganges, Küche-Speiseraum, Verkehrsfläche – Abholung der Kinder wird von seitens des Nutzers als problematisch bewertet. Die Räumliche Abfolge und Organisation zwischen den Erschließungsbereichen, der Garderobe und den Gruppenräumen wurde sehr gut gelöst, jedoch erscheint die Ausrichtung nach Nord-Ost in energetischer Hinsicht fragwürdig. Der an sich kompakte Baukörper wird durch die vorgeschlagenen Lichtkrater in seiner Wirtschaftlichkeit etwas geschmälert. Vor allem die Anhebung des Baukörpers wird zum erzielten Effekt in wirtschaftlicher Sicht als unverhältnismäßig angesehen. Bei einer geringen Korrektur des Eingangsbereiches könnte der Baukörper ohne Qualitätsverlust auf das bestehende Niveau abgesenkt werden, womit sowohl die kritisierte Massigkeit als auch die Sicherheitsfrage gelöst wäre.
Die Möglichkeit der Verbindung Speiseraum und Bewegungsraum ist grundsätzlich gegeben. Die beschriebenen Maßnahmen im Hinblick auf die Energiefragen und Nachhaltigkeit sind nachvollziehbar und werden als positiv bewertet.

Werkliste der Planer:

Architekten Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 06.05.2008 (pdf, 77KB)
Links
Gemeinde Mönchhof
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise