Dienstag, 26.10.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebauung Mauracherstraße Salzburg | Übersicht

Wohnbebauung Mauracherstraße Salzburg

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Aufgabentyp: Neubau, Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Abgabetermin: 14.08.2008
Entscheidungstermin: 18.09.2008
Aufgabenstellung: Gegenstand des Verfahrens ist die Bebauung des engeren Planungsgebietes mit einem ökologischen, wirtschaftlichen und zeitgemäßen Wohnbau, einerseits für einen gewerblichen Bauträger und anderseits für einen gemeinnützigen Bauträger.
Besonders zu beachten ist die Situation des Umgebungslärmes durch die westlich gelegene Eberhard Fuggerstraße und die östlich gelegenen Gleisanlagen der ÖBB. Der Planungsschwerpunkt ist vor allem auf die förderbaren Baukosten (lt. Salzburger ohnbauförderung) zu setzen.
Ziel: Die Erlangung von Entwürfen für einen Wohnbau laut folgenden
Schwerpunkten:
• Wertentsprechender Wohnbau im Rahmen der Salzburger Wohnbauförderung
• Ökologisch und wirtschaftlicher Wohnbau
• „Zündende Idee zur Wirtschaftlichkeit“
• Gestaltung der Frei- und Grünbereiche
• Innovatives Energie- und Haustechnikkonzept
• Barrierefreies Wohnen (d.h. Aufzüge, Bäder, etc.) lt. Vorgaben der Salzburger Wohnbauförderung
Absichtserklärung: Die Bauherren bekunden den Willen, den ersten Preisträger mit der Erstellung mindestens der Einreichplanung auf Basis des Wettbewerbsergebnisses zu beauftragen. Die Bauherren behalten sich das Recht vor, allfällige aus sachlichen oder wirtschaftlichen Sichten erforderliche Änderungen durch den Entwurfsverfasser zu verlangen. Ebenfalls behalten sich die Bauherren das Recht vor unterschiedliche Architekten zu beauftragen, damit nicht sämtliche Gebäude ident und gleichgliedrig sind (Unterschied zwischen Miete und Eigentum).
Die Empfehlungen des Preisgerichtes werden von den Bauherren bei der weiteren Vorgangsweise in ihre Überlegungen mit einbezogen.
Kontaktstelle: Hillebrand Baufirmengruppe
Kripling 1
A 5071 Wals
T 0662/ 85 03 94-0
E office@hillebrand.at
Verfahrensorganisator: Dr. Cornelius Inama
Preisgericht: Univ.-Prof. DI Gabriele Kiefer; Arch. DI Michael Untertrifaller; Arch. Mag.arch. Gerhard Steixner; DI Franz Petz; Dir. Ing. Stephan Gröger; Bernd Hillebrand; Bmst. Gunter Essl; DI Eva Pötzelsberger
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 6.500,-
Arch. Mag.arch. Hubertus Mayr

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibungsunterlagen (pdf, 619KB)
Juryprotokoll 1. Stufe (pdf, 3MB)
Juryprotokoll 2. Stufe (pdf, 2MB)
Links
Hillebrand Baufirmengruppe
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg
Impressum | Rechtliche Hinweise